geboren 1968 in Zürich, schweizerische und französische Staatsbürgerschaft, aufgewachsen in Nussbaumen, Studium der Rechtswissenschaft in Zürich, Teilnahme am Dramenprozessor (einjährige Werkstatt für Theaterautoren), lebt seit 2004 in Berlin

 

Auszeichnungen: 

1999 Ehrengabe des Kantons Zürich, 2002 Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts, 2003 Werkjahr des Kantons Zürich, 2007 Werkbeitrag der Pro Helvetia, 2008 Halma-Stipendium, 2014 Werkbeitrag des Aargauer Kuratoriums

 

Romane:

Aspartam (Bilgerverlag 1999)

X (Bilgerverlag 2004)

Ben Kader (Bilgerverlag 2006), frz. bei Editions de l´Aire 2010

Herz aus Sand (Bilgerverlag 2009), chin. bei Shanghai Translation House 2011

Ein Niemand (Klett-Cotta 2016)

 

Theaterstücke:

Mir (UA Schauspielhaus Zürich, 2001)

Kurzwelle (UA Kampnagel Hamburg, 2001)

Ammen (UA Theater der Stadt Heidelberg, 2003)

Prosperos rechte Hand (Kurzstück, UA Tübingen 2004)

Und sie vermehren sich (Kurzstück, UA Theater Bielefeld 2007)

 

Hörspiele:

Das Hotel hat ein Loch (DRS1, 2006)

Der Fleischgott (WDR, Oktober 2007)

Kein Wort zu Oosterbeek (WDR, November 2010)

Der Pirat vom Bodensee (SWR, April 2012)

 

 

Daniel Goetsch | dgoetsch(at)freenet.de